10% PROJEKTRABATT* - hier einlösen
Alle Artikel
Im Projekt führen wir dich zu den benötigten Materialien
Beim Kauf eines Sonnenschirms gibt es mehr zu beachten, als man zunächst denkt.
Letztendlich brauchst du zwar nur Schirm und Schirmständer und kein spezielles Werkzeug, aber bei der Auswahl dieser beiden Komponenten gibt es doch einiges zu beachten.

Unsere Beratung hilft dir, den richtigen Schirm für deine Terrasse oder deinen Balkon zu finden.
Mehr für deine Terrasse und Balkon!
Worauf du bei einem Sonnenschirm achten solltest
Nützliche Tipps zum Sonnenschirmkauf
Auf dieser Seite haben wir nützliche Tipps für den Sonnenschirmkauf zusammengestellt:

  • Das richtige Sonnenschirmmodell finden
  • Der UV-Schutz von Sonnenschirmen
  • Die wichtigsten Funktionen eines Sonnenschirms
  • Die Wahl des passenden Schirmständers
  • Die richtige Pflege für deinen Sonnenschirm
1. Das richtige Sonnenschirmmodell finden
Welcher Sonnenschirm der richtige für dich ist, richtet sich in erster Linie nach dem verfügbaren Platz.
Auf Balkonen sollte ein Sonnenschirm möglichst wenig Raum wegnehmen und schnell wieder einzuklappen sein. Ampelschirme, die nicht mittig über dem Ständer bespannt werden, sondern seitlich herabfallen, eignen sich eher für größere Terrassen.
Um dir die Entscheidung zwischen Ampelschirm und Mittelstockschirm zu erleichtern, hier einmal die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Varianten:

  • Mittelstockschirm: Der klassische Sonnenschirm hat einen Mittelstab, an dem die Streben nach oben geschoben werden, um den Schirm aufzuspannen. Der große Vorteil dieser Sonnenschirme ist, dass sie durch das gleichmäßig verteilte Gewicht sehr stabil sind und auch bei stärkerem Wind kaum umkippen können.

  • Ampelschirm: Bei diesen Sonnenschirmen liegt der tragende Stab außerhalb des Schirms und hält die Segelfläche somit von oben. Dadurch sind sie windanfälliger. Der Standfuß muss also stabiler und entsprechend dimensioniert sein. Der große Vorteil von Ampelschirmen ist aber, dass sie eine zusammenhängend nutzbare Schattenfläche schaffen, die nicht in der Mitte vom Ständer unterbrochen wird.
2. Der UV-Schutz von Sonnenschirmen
Sonnenschirme bieten nicht automatisch einen absoluten UV-Schutz, denn dieser ist abhängig vom Schirmtuch.
Der UV-Wert von Textilien wird mit UPF (Ultraviolet Protection Factor) angegeben:
  • UPF 15 bis 24: mittlerer Schutz
  • UPF 25 bis 50: hoher Schutz
  • Ab UPF 50+: optimaler Schutz
Zur Ermittlung des UV-Schutzfaktors haben sich allerdings verschiedene Messarten etabliert, die nicht zu 100 % vergleichbar sind.

Die geläufigsten Messarten sind folgende:

UV-Standard 801: Der UPF-Wert wird nicht nur beim neuen, trockenen und ungedehnten Stoff gemessen, sondern es werden auch alle Abnutzungserscheinungen und Witterungseinflüsse berücksichtigt. Außerdem wird vom empfindlichsten Hauttyp und einer maximalen Strahlungsintensität mit dem australischen Sonnenspektrum im Hochsommer ausgegangen.

AS/NZS 4399:1996: Bei der Prüfung des UV-Schutzfaktors nach australischem bzw. neuseeländischem Standard wird der UV-Schutz am neuen und trockenen Textil ermittelt. Hierbei wird das Sonnenspektrum von Melbourne (Australien) nachgestellt.

DIN EN 13758: Beim europäischen Standard wird ebenfalls das neue, trockene Textil getestet. Jedoch wird das Sonnenspektrum von Albuquerque (USA) zugrunde gelegt, das in etwa der Sonneneinstrahlung in Südeuropa entspricht.
3. Die wichtigsten Funktionen eines Sonnenschirms
Auf folgende Funktionen des Sonnenschirms solltest du beim Kauf achten:

  • Einfache Bedienung: Eine Kurbel oder ein Push-up-Mechanismus vereinfachen das Öffnen und Schließen eines Sonnenschirms immens. Fußpedale und Drehteller bieten auch bei schweren Schirmen Flexibilität.
    Toller Hingucker am Abend: Modelle mit LED-Beleuchtung.

  • Flexible Ausrichtung: Ein Schirm muss nicht nur leicht zu öffnen und zu schließen sein, sondern sollte sich auch dem Sonnenstand anpassen lassen. Hat er keinen mobilen Ständer, bietet ein Kippmechanismus eine flexible Ausrichtung. Bei Ampelschirmen sorgt eine Drehfunktion um die eigene Achse für flexiblen Schatten.
4. Die Wahl des passenden Schirmständers
Das A und O für die Stabilität eines Sonnenschirms ist der passende Schirmständer.
Beliebte Materialien sind Granit und Beton, denn je schwerer der Ständer, desto unwahrscheinlicher ist es, dass der Schirm umkippt. Entsprechend braucht ein großer Sonnenschirm einen schwereren Schirmständer als ein kleiner.

Folgende Übersicht zeigt das Gewicht, das ein Sonnenschirmständer bei der jeweiligen Größe eines Mittelstockschirms mindestens haben sollte:
  • ⌀ 200 cm – min. 20 kg
  • ⌀ 250 cm – min. 30 kg
  • ⌀ 300 cm – min. 40 kg
  • ⌀ 350 cm– min. 50 kg
  • ⌀ 400 cm– min. 60 kg
  • ⌀ 500 cm– min. 110 kg
  • 240x240 cm– min. 35 kg
  • 300x300 cm– min. 50 kg
  • 350x350 cm– min. 60 kg
  • 400x400 cm– min. 90 kg
  • 450x450 cm– min. 110 kg
5. Die richtige Pflege für deinen Sonnenschirm
Was ein Sonnenschirm gar nicht mag: Wind und dauerhafte Feuchtigkeit.
Ein guter Sonnenschirm ist zwar auf Windstärken bis 50 km/h ausgelegt, bei starkem Wind solltest du ihn aber schnellstmöglich schließen. Eine starke Böe kann nämlich reichen, dass der Sonnenschirm abknickt, das Tuch zerreißt oder der ganze Schirm aus der Halterung gehoben wird.

Nass werden darf der Schirm zwar generell, wichtig ist aber, dass er zeitnah in aufgespanntem Zustand wieder trocknen kann, damit sich kein Schimmel bildet.
Deswegen ist es am besten, den Schirm immer mit einer Schutzhülle zu versehen, wenn er nicht genutzt wird.

Staub und Schmutz auf dem Sonnenschirm werden ganz einfach mit einem trockenen Tuch oder einer weichen Bürste entfernt. Reicht das nicht, kann das Sonnenschirmtuch mit einem Schwamm und Seifenlauge gereinigt werden.
Starte dein Projekt
Finde den passenden Sonnenschirm
Dein Projekt: Sonnenschirm finden
Hauptmaterial auswählen
Wähle zunächst deinen Wunschschirm aus.
Zusatzmaterial auswählen
Dann wählst du den passenden Schirmständer.
Zubehör aussuchen
Wähle nun nützliches Zubehör wie Schutzhüllen oder Windsicherungen aus.
Werkzeug ergänzen
Wenn du deinen Schirmständer einbetonieren möchtest, brauchst du entsprechendes Werkzeug. Nützliche Tipps dazu findest du in unserem Fundament-Ratgeber.
OTTO und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Ok" gibst du diese Einwilligung. Deine Einwilligung kannst du hier ablehnen.