Alle Artikel
Im Projekt führen wir dich zu den benötigten Materialien
Ob Einbau- oder Aufsatzwaschtisch, wir zeigen dir, welches Zubehör und Werkzeug du brauchst, damit dein Projekt gelingt.
Und auch wie du die passende Armatur findest und anbringst.

Du benötigst u.a. :
  • Waschtisch
  • Unterschrank
  • ggf. Waschtischplatte
  • deine Badarmatur
  • Silikon
  • Werkzeuge wie Bohrmaschine, Wasserwaage, Akkuschrauber etc.
Entdecke unsere anderen Bad-Projekte!
Waschtisch installieren
Diese Schritte erwarten dich:
  • Benötigtes Werkzeug
  • Vorbereitungen
  • Montage Waschtisch mit Plug-In Waschbecken
  • Montage Waschtisch mit Aufsatzwaschbecken
1. Benötigtes Werkzeug
Folgendes Werkzeug und Material brauchst du für die Montage des Waschtischs:

  • Zollstock / Maßband
  • Bleistift
  • Wasserwaage
  • Maulschlüssel, Gabelschlüssel
  • Eimer
  • Kreuzschlitzschraubendreher
  • Bohrmaschine, Steinbohrer
  • Hammer
  • Akkuschrauber
  • Silikon, Kartuschenpresse, Dichtungsband , Silikonabzieher
  • Evtl. Lochsäge und Rohrschneider
2. Vorbereitungen
Bevor der Waschtisch an die Wand montiert werden kann, baue den Unterschrank gemäß Anleitung auf.
Schließe vor Beginn der Montage unbedingt den Haupthahn und lass die Leitungen leerlaufen, um die Armaturen vor möglichen Fremdkörpern in der Leitung zu schützen. Schließe auch die Eckventile unter dem Waschbecken und klebe sie mit Kreppband zu.

Lege nun die gewünschte Höhe für den Waschtisch fest. 85–88 cm Höhe ist der Standardwert, als ideale Waschtischhöhe gilt eine halbe Körpergröße. Gemessen wird die Waschtischhöhe immer von der Waschtischoberkante zum Fußboden. Bei Waschplätzen für mehrere Personen wird die durchschnittliche Körpergröße aller Erwachsenen, die den Waschtisch später benutzen, genommen.
Damit du dich später gut an deinem Waschtisch bewegen kannst, sollten auch die Abstände nach links und rechts sowie nach hinten stimmen. Im Wohnungsbau vorgeschrieben sind Abstände von 20 cm jeweils nach links und rechts – egal, ob zur nächsten Wand oder zum nächsten Sanitärgegenstand. Zu einem Bidet solltest du 25 cm Raum lassen. Zudem sollte die Bewegungsfläche vor dem Waschtisch mindestens 70 cm tief sein.

Bevor es ans Bohren geht, stelle sicher, dass hier keine Leitungen und Kabel verlegt sind. Um die genauen Positionen der Bohrlöcher festzulegen, miss am aufgebauten Waschtisch-Unterschrank den Abstand der Aufhänger und übertrage diesen auf die Wand. Bohre nun Löcher in die Markierungen und setze die passenden Dübel ein. Bohre nicht mit dem Schlagbohrer und immer mit geringer Drehzahl durch die Fliesen – am besten mit einem Fliesenbohrer. Kontrolliere das Ergebnis mit der Wasserwaage.
3. Montage Waschtisch mit Plug-In/Einbau-Waschbecken
Schritt 1: Armatur und Ablaufgarnitur montieren

  • Stell den Waschtisch am besten auf einen Tisch, so erreichst du die Unterseite des Waschtischs bequem im Stehen.
  • Befestige nun als erstes den O-Ring unter der Armatur und fädele die Schläuche von oben in das Hahnloch ein.
  • Montiere anschließend die Unterlegscheibe und die Befestigungsmanschette nach Anleitung. Schaue noch einmal, ob der Wasserhahn korrekt ausgerichtet ist, bevor du die Mutter festziehst.
  • Die Gewinde an den Eckventilen werden mit Dichtungsband abgedichtet, und zwar von vorne beginnend in die Gewindegänge. Die Zapfen müssen am Ende nach oben zeigen. Wenn du dir die Montage erleichtern möchtest, kannst du auch selbstdichtende Eckventile nutzen.
  • Stecke nun die Flexschläuche, die zur Armatur führen, auf die Eckventile und ziehe die Überwurfmuttern an.
    Falls du keine neue Armatur am Waschbecken anbringst, prüfe die Flexschläuche vor der Montage auf Beschädigungen und tausche diese gegebenenfalls aus. Nutze zudem die Gelegenheit, um die Dichtungen am Schlauch auszuwechseln.
  • Stecke das Ablaufrohr in den vorhandenen Wandablauf und verwende zum Abdichten eine Gummimuffe.
  • Montiere dann die Ablaufgarnitur mit dem Ablaufventil am Waschbecken und achte darauf, dass die Öffnung des Hebergehäuses zur Wand hin ausgerichtet ist.
Schritt 2: Schrank aufhängen und den Waschtisch montieren

  • Nimm nun die Schubladen aus dem Unterschrank, hänge ihn mit einem Helfer an die Wand und schraube ihn an. Kontrolliere mit einer Wasserwaage, ob der Schrank gerade hängt, und korrigiere seine Lage gegebenenfalls an den verstellbaren Schrauben.
  • Trage Silikon auf die Stirnkanten der Seiten auf und lege das Waschbecken auf. Dichte die Fuge zwischen Waschbecken und Wand mit Silikon ab. Gute Fugen gelingen am besten mit einem Silikonabzieher. Dichte dann auch die seitlichen Fugen zwischen Waschbecken und Unterschrank mit Silikon ab.
  • Sitzt der Waschtisch fest und ist die Armatur am Waschbecken montiert, schließe die Flexschläuche der Armatur an die Eckventile an. Das rechte Eckventil spendet Kaltwasser und wird mit dem blau markierten Schlauch verbunden. Der rot markierte Schlauch kommt an das linke Eckventil.
  • Montiere nun den Siphon. Gib dazu etwas Gleitmittel – z. B. Spüli – auf das Ende ohne Dichtung und schiebe es in die Gummimanschette im Wandablauf. Justiere anschließend den oberen Ablauf so, dass er etwa auf einer Höhe knapp unter dem Ablauf des Waschtisches liegt.
    Passe das Ablaufrohr entsprechend an und verbinde Siphon und Waschtischablauf nach Montageanleitung. Öffne die Armatur und teste, ob alle Anschlüsse dicht sind.
  • Setze nun die Schubladen ein. Schiebe sie dazu nacheinander auf die Führungsschienen und überprüfe, ob die Schubladen gerade hängen und vorne bündig abschließen. Passe gegebenenfalls Höhe und Ausrichtung an den Stellschrauben an.
    Wenn vorhanden, ziehe die Schutzfolie von den Schrankfronten ab und prüfe, ob alles wie gewünscht funktioniert.
4. Montage Waschtisch mit Aufsatzwaschbecken
Schritt 1: Umrisse einzeichnen

  • Stelle das Aufsatzwaschbecken in der gewünschten Position auf der Waschtischplatte auf und zeichne die Umrisse von Ablaufloch und Aufsatzwaschbecken mit einem Bleichstift ein.
    Miss eventuell weitere benötigte Befestigungs- oder Armaturlöcher direkt am Aufsatzwaschbecken ab und übertragen diese auf die Waschtischplatte. Einige Aufsatzwaschbecken werden auch mit einer Ausschnittschablone geliefert.
    Die Ausschnitte für Ablauf, Befestigungen und Armatur können normalerweise mit einer Lochsäge gesägt werden und sollten immer kleiner als das Aufsatzwaschbecken sein.
Schritt 2: Waschtischschrank montieren

  • Die Höhe vom Boden bis zur Oberkante des Waschtischs beträgt in der Regel 85 bis 88 cm. Rechne also 85 cm abzüglich der Höhe des Aufsatzwaschbeckens und der Dicke der Waschtischplatte, um die Höhe vom Boden bis zur Unterkante der Waschtischplatte zu erhalten.
  • Den Waschtischschrank montierst du am besten zu zweit.
  • Markiere mit einem Stift die Höhe der Unterkante der Waschtischplatte an der Wand und halte die L-Konsole mit der Oberkante an. Die entsprechende Position (links und rechts) kann bauseits variieren. Markiere mit einem Stift die Bohrlöcher der Konsole.
  • Bohre die Löcher, stecke die Dübel hinein und schraube die Konsole mit einem Schraubenzieher oder Akkuschrauber fest. Lege die Waschtischplatte auf die Konsole und richte diese mit einer Wasserwaage aus.
  • Halte die zweite L-Konsole an die entsprechende Position und zeichne die Bohrlöcher an. Bohre die Löcher und stecke die Dübel hinein.
  • Befestige die zweite Konsole mit einem Schraubenzieher oder einem Akkuschrauber.
  • Lege nun die Waschtischplatte auf die Konsolen und befestige diese gemäß Herstellervorgabe an den L-Konsolen.
    In unserem Video nutzen wir keine Platte, sondern einen Schrank mit Platte.
Schritt 3: Aufsatzbecken und Armatur montieren

  • Setze das Aufsatzwaschbecken auf die Waschtischplatte und versiegele die Fugen zwischen Aufsatzwaschbecken, Wand und Waschtischplatte mit Sanitärsilikon.
    Am besten trägst du transparentes Sanitärsilikon an den zu versiegelnden Seiten des Aufsatzwaschbeckens auf und legst dieses auf die Waschtischplatte. Überquellendes Silikon kannst du mit einem Glätter abziehen.
    Befestige und fixiere das Aufsatzwaschbecken gegebenenfalls mit Schrauben und Dübeln gemäß Herstellervorgabe.
  • Führe die Waschtischarmatur zusammen mit den Anschlussschläuchen durch das Armaturenloch und schraube diese fest.
    Beachte den korrekten Sitz der Gummidichtungen und der Waschtischarmatur selbst.
  • Verschraube nun die Anschlussschläuche mit den Eckventilen. In der Regel führt das rechte Eckventil kaltes, das linke Eckventil warmes Wasser.
  • Montiere das Ablaufventil in die Ablauföffnung, schraube den Siphon an das Ablaufventil und verbinde ihn mit dem Wandbogen.
Starte dein Projekt!
Waschtisch installieren leicht gemacht
Dein Projekt: Waschtisch installieren
Hauptmaterial auswählen
Wähle deinen favorisierten Waschtisch.
Zusatzmaterial hinzufügen
Wähle deine Wunsch-Armatur.
Zubehör auswählen
Wähle Zubehör, wie Spiegel oder Schränke der gleichen Serie o.ä..
Werkzeug ergänzen
Wähle dein benötigtes Werkzeug von Maulschlüssel bis Bohrmaschine.
OTTO und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Ok" gibst du diese Einwilligung. Deine Einwilligung kannst du hier ablehnen.