Alle Artikel
Wir zeigen dir alle Materialien, die du für dein Projekt brauchst.
Ob Dusche, Waschtisch oder Badewanne: Armaturen im Bad sind heute mehr als bloße Wasserhähne.
Von schlichtem bis raffiniertem Design geben Armaturen deinem Bad das gewisse Extra und tragen damit maßgeblich zur Raumgestaltung bei.

Auf dieser Seite findest du eine Rundumberatung vom Kauf bis zur Installation.

Dieses Material benötigst du für dein Projekt:
  • Badarmatur, Flexschläuche und Eckventile
  • Dichtungsmaterial
  • Eimer
  • Werkzeuge wie Armaturenzange, Schraubenschlüssel etc.
Starte dein Projekt!
Armaturen installieren leicht gemacht!
Badarmaturen installieren Schritt für Schritt
Die verschiedenen Schritte zu deinem Projekt:
  • Dieses Werkzeug brauchst du
  • Vorbereitungen und Montage der Eckventile
  • Zusammensetzen der Armatur
  • Anbringen der Armatur
  • Schläuche für Hochdruckarmaturen anschließen
  • Schäuche für Niederdruckarmaturen anschließen
1. Dieses Werkzeug brauchst du
  • Armaturenzange
  • Schraubendreher
  • Schraubenschlüssel/Maulschlüssel
  • Standhahnmutter-Schlüssel
  • Beckenventilschlüssel
  • Metallsäge
  • Dichtungshanf, Dichtungspaste
  • Eimer
  • Lappen
  • Flexschläuche
  • Eckventile
  • Evtl. neue Waschtischarmatur
2. Vorbereitungen und Montage der Eckventile
  • Stell zunächst das Wasser ab, bevor du mit der Montage der Waschtischarmatur beginnst.
  • Hat die Warm- und Kaltwasserzuleitung zum Waschbecken oder Waschtisch einen Verschluss oder ein Ventil, entferne es vor der Installation. Stelle Lappen und Eimer bereit, falls Wasser austritt.
  • Dichte die neuen Eckventile ab, bevor du sie montierst. Achte dabei darauf, dass die Abdeckrosette aufgesteckt ist, denn du kannst sie sonst später nicht mehr über das Gewinde schieben.
  • Raue das Eckventil zum Abdichten auf. Fahre dazu mit einem Sägeblatt quer zur Sägerichtung über das Gewinde.
  • Wickle nun den Dichtungshanf um das Gewinde und bestreiche es anschließend mit Dichtungspaste, damit der Hanf am Gewinde hält, wenn du das Eckventil eindrehst.
  • Nimm die ersten Drehungen des Eckventils von Hand vor, ziehe es dann mit einem Maulschlüssel fest.
    Lässt sich der Maulschlüssel nicht an die Eckventile ansetzen, hilft dir eine Armaturenzange weiter, die Kunststoffbacken hat, damit das Eckventil nicht zerkratzt wird.
  • Drehe das Eckventil nicht mehr zurück, wenn du den Endpunkt erreicht hast. Achte dabei darauf, dass das Gewinde für die Anschlussschläuche nach oben zeigt.
3. Zusammensetzen der Armatur
  • Sind an der Armatur noch keine flexiblen Anschlussschläuche montiert, schraube diese zuerst ein.
    Das kannst du ohne Werkzeug machen, denn es ist ausreichend, wenn die Anschlussschläuche und eventuell die zwei Gewindestäbe zunächst handfest an der Armatur festgeschraubt werden.
  • Stecke dann an der Unterseite des Armaturgehäuses eine Gummidichtung auf und führe die flexiblen Anschlussschläuche von oben durch das Hahnloch im Waschbecken bzw. im Waschtisch.
4. Anbringen der Armatur
  • Stecke nun zum Fixieren der Armatur von der Unterseite die halbmondförmige Unterlegscheibe mit der Dichtscheibe auf den Gewindebolzen auf und verschraube sie mit der beiliegenden Mutter.
  • Richte jetzt die Armatur von oben noch mal genau aus. Nun kannst du die Mutter mit einem Maul- oder Steckschlüssel von unten langsam festschrauben.
5. Schläuche für Hochdruckarmaturen anschließen
  • Verbinde nun die flexiblen Anschlussschläuche mit den Eckventilen. Auf der linken Seite ist der Warmwasser-, auf der rechten der Kaltwasseranschluss.
  • Wenn zu den Eckventilen Schraubanschlüsse mitgeliefert wurden, kannst du diese entfernen. Die Schläuche haben nämlich eigene Schraubanschlüsse, die genau passen.
  • Achte darauf, die Dichtringe einzulegen und die Überwurfmuttern nicht zu fest anzuziehen, damit die Dichtringe nicht platzen.
6. Schläuche für Niederdruckarmaturen anschließen
  • Wenn statt eines Warmwasseranschlusses ein Warmwasserboiler vorhanden ist, brauchst du eine Niederdruckarmatur.
  • Die Niederdruckarmatur hat drei Anschlussschläuche, von denen einer zum Anschluss an das Kaltwassernetz (Eckventil), die beiden anderen zur Installation am Boiler genutzt werden.
  • Um den Wasserdruck zu verringern, fließt das Wasser aus der Leitung in den Armaturenkörper. Hier wird der Druck reduziert, da der Boiler sonst dem Wasserdruck nicht standhalten würde.
  • Öffne jetzt langsam den Hauptwasserhahn und die Eckventile.
    Prüfe,
    ob die Installation gut funktioniert und dicht ist. Ist dies der Fall, kannst du dir direkt an deiner neuen Armatur die Hände waschen!
Entdecke auch unsere anderen Badezimmerprojekte!
Dein Projekt: Badarmatur installieren
Hauptmaterial auswählen
Wähle deine Armatur.
Zusatzmaterial hinzufügen
Wähle die passende Handbrause für die Dusche.
Zubehör auswählen
Wähle Zubehör, wie Unterputzanschlüsse, Wasserzähler oder Syphonzubehör.
Werkzeug ergänzen
Wähle dein benötigtes Werkzeug von Maulschlüssel bis Metallsäge.
OTTO und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Ok" gibst du diese Einwilligung. Deine Einwilligung kannst du hier ablehnen.