Badmöbel nach deinem Geschmack

Funktionale Unterschränke, platzsparende Regale für Handtücher und Co. oder ganze Badmöbelserien findest du hier im Shop.

Hast du noch Fragen?
Alle Infos zur Raumgestaltung, Materialien und Pflege findest du in unserer Kaufberatung für Badmöbel

Kaufberater Badmöbel


Mit den richtigen Badmöbeln stattest du dein Badezimmer wohnlich und funktional aus, sodass du deine Badutensilien stets geordnet und griffbereit hast. Spezielle Materialien ermöglichen den bedenkenlosen Einsatz in der feuchten Umgebung. Dieser Ratgeber gibt dir einen Überblick über die verschiedenen Badmöbel, ihre Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften.

Inhaltsverzeichnis

  1. Badmöbel im Otto-Baumarkt-Shop
  2. Passende Badmöbel für deine Raumgestaltung
  3. Diese Materialien werden verwendet
  4. Pflege- und Montagetipps

 

Badmöbel im Otto-Baumarkt-Shop

Unter den Badmöbeln findest du eine ganze Palette an Schränken und Kommoden, mit Türen oder Schubladen, hoch oder niedrig, zur Montage an der Wand oder einfach zum Hinstellen. Je nach Raumgröße und Stauraumbedarf bieten sich unterschiedliche Kategorien an.

Insbesondere für kleine Bäder: Bad-Hochschränke

Solltest du in deinem Bad aufgrund der Raumgröße nur begrenzt Platz haben, eignen sich Bad-Hochschränke. Sie benötigen dank der Höhe und Aufstellung an der Wand nur wenig Stellfläche. Die vielen Schubladen und Fächer bieten dir gleichzeitig ausreichend Stauraum. In einigen Modellen kannst du auch deine Waschmaschine integrieren. Noch platzsparender sind hängende Varianten ohne Füße, die du direkt an der Wand befestigen kannst. So kannst du den Raum darunter auch gut reinigen.

Platzsparender Stauraum: Bad-Hängeschränke

Für ein Plus an Stauraum ohne benötigte Stellfläche sorgen praktische Bad-Hängeschränke. Je nach verfügbarem Platz kannst du zwischen ein- oder zweitürigen Modellen wählen.

Die Klassiker: Bad-Kommoden und Bad-Midischränke

Eine Bad-Kommode bietet dir nicht nur zusätzlichen Stauraum, sondern auch weitere Abstellfläche. Durch die halbhohe Gestaltung zwischen 70 und 90 cm nimmt sie wenig Raum ein. Hier hast du die Wahl zwischen Ausführungen mit Schubladen in Kombination mit Türen oder ohne.

Eine etwas höhere und großzügigere Stauraumlösung mit einer Höhe zwischen 110 und 150 cm stellen Bad-Midischränke dar. Wenn du den Raum deines Badezimmers zusätzlich ausnutzen möchtest, bietet sich auch die Kombination mit einem Hängeschrank an.

 

Offene Badregale

Mit offenen Badregalen hast du alle Utensilien auf einen Blick. Modelle mit Rollen oder zur Wandmontage erleichtern dir das Putzen im Bad. Soll es mit der Montage jedoch schneller gehen, bieten sich Regale zum Hinstellen an.

Waschbeckenunterschränke und Waschtische

Möchtest du den Platz unter dem Waschbecken effizient und platzsparend nutzen, kannst du es mit Waschtischen, bei denen das Waschbecken bereits im Set enthalten ist, oder Waschbeckenunterschränken ausstatten. Dabei gibt es Ausführungen mit Türen, Schubladen und Ablageflächen.

Vielseitige Spiegelschränke

Spiegelschränke vereinen zwei Funktionen in einem Möbelstück. Durch die Wandmontage auf Augenhöhe hast du stets alles griffbereit und gut im Blick. Dabei können ein-, zwei- oder dreitürige Modelle mit offenen Fächern an der Seite noch mehr Stauraum bieten. Eine integrierte Beleuchtung sorgt zudem für eine bessere Ausleuchtung und wirkt gemütlich.

Komplette Ausstattung: Badmöbel-Sets

Mit einem Badmöbel-Set kannst du dein Bad bequem und einfach einrichten. Die drei- bis vierteiligen Sets bestehen vorwiegend aus Unterschrank, Spiegelschrank und Regal im selben Design. Preislich ist ein Set häufig günstiger als ein individuell zusammengestelltes Ensemble.

 

Passende Badmöbel für deine Raumgestaltung

Damit deine neuen Badmöbel gut zu den räumlichen Gegebenheiten deines Bads passen, haben wir hier einige Tipps für dich zusammengestellt.

  • Kleine Bäder kannst du besonders gut mit Badmöbeln einrichten, die schmal sind und wenig Stellfläche benötigen. Insbesondere Waschbeckenunterschränke eignen sich hier gut. Achte außerdem auf LED-Leuchten an Schränken und wähle große Spiegel, denn diese lassen das Bad größer wirken.
  • Ein großes Bad richtest du schnell und unkompliziert mit einem Badmöbel-Set funktional ein, in dem alle wichtigen Komponenten enthalten sind. Die Montage kann direkt erfolgen, und du ersparst dir eine lange Suche. In großen Räumen kannst du auch dunkle Badmöbel einsetzen, die den Raum optisch verkleinern und gemütlicher gestalten. Wenn du Platz hast, greife zu Doppelwaschbecken, sodass mehrere Familienmitglieder gleichzeitig das Bad nutzen können. Generell wichtig: Zu viele kleine Teile lassen ein großes Bad unruhig wirken, deswegen verschwinden diese lieber in hübschen Kisten und stylishen Körben.
  • Hast du ein Bad mit Dachschrägen, sind insbesondere niedrige Badezimmermöbel geeignet, die auch unter Schrägen für genügend Stauraum sorgen. Den Platz unter der Schräge kannst du allerdings auch gut mit einer Dusche-Badewannen-Kombination, die den Raum unter der Schräge bis zur Wand hin ausfüllt, nutzen.

 

Diese Materialien werden verwendet

Damit deine Badmöbel lange halten, sind sie aus robusten Materialien gefertigt. Behandelt sind diese überwiegend mit einer Lackierung oder Kunststoffbeschichtung wie Melamin. Dadurch sind die Oberflächen feuchtigkeitsabweisend und gegen die häufigen Temperaturschwankungen gewappnet. Die folgenden Werkstoffe bieten unterschiedliche Vorteile:

  • Mit Mitteldichten Holzfaserplatten (MDF) erhältst du eine hohe Materialdichte und -stabilität.
  • Sperrholz ist besonders widerstandsfähig, sodass bei deinen Möbeln keine Ausdehnungen oder Verformungen entstehen.
  • Spanplatten sind nachhaltig, da bei der Verarbeitung Holzreste verwendet werden und weniger Abfälle anfallen.
  • Massivholz: Harthölzer wie Eiche, Buche, Ahorn und Teak eignen sich im Bad, da diese anders als Weichhölzer weniger feuchtigkeitsempfindlich sind.
  • Glas erleichtert dir die Pflege deiner Badmöbel und ist unempfindlich gegen Wärme oder Feuchtigkeit.
  • Mit robustem Metall bleiben dir deine Einrichtungsgegenstände lange erhalten.

 

Pflege- und Montagetipps

Hast du neue Badezimmermöbel erworben, möchtest du natürlich auch lange Freude daran haben. Hier findest du einige Ratschläge zur optimalen Pflege und einen Montagetipp zum Bohren.

Die richtige Reinigung

Eine regelmäßige Reinigung trägt zur Langlebigkeit deiner Badmöbel bei.

  • Oberflächen werden mit etwas Allzweckreiniger und einem feuchten Lappen gesäubert und anschließend mit einem Tuch getrocknet.
  • Du solltest dein Badezimmer regelmäßig lüften oder die Badmöbel trocken wischen, um der Bildung von Schimmel entgegenzuwirken.

Montagetipp

Wenn du Badmöbel an einer gefliesten Wand montieren willst, solltest du möglichst in die Fugen bohren, damit in den Fliesen keine unschönen Bohrlöcher entstehen. Wenn ein Bohren auf Fliesen unumgänglich ist, solltest du dich als Mieter bei deinem Vermieter oder der Hausverwaltung vorher absichern, ob dies auch gestattet ist.

Damit du ein Splittern der Fliesen oder Abrutschen des Bohrers vermeidest, gehe folgendermaßen vor:

  • An der Stelle der Fliese, an der du bohren willst, solltest du etwas Kreppband aufkleben. Anschließend markierst du auf dem Kreppband die Stelle.
  • Nutze zunächst einen dünnen Keramikbohrer oder feinen Steinbohrer zum Vorbohren.
  • Zum Schluss kannst du das Loch mittels Steinbohrer auf den benötigten Durchmesser ausweiten und das Kreppband vorsichtig entfernen.


Die Produkte in der Kategorie Badmöbel wurden von 46902 Kunden durchschnittlich mit 4.0 von 5 Sternen bewertet.
OTTO und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Ok" gibst du diese Einwilligung. Deine Einwilligung kannst du hier ablehnen.