Kaufberater Whirlpool-Wannen

Du hast keine Lust mehr auf eine normale Badewanne? Mit einer Whirlpool-Wanne kannst du dein Bad zu einem richtigen Wohlfühlbereich machen. Die Massagedüsen helfen beim Lösen von Verspannungen und regen gleichzeitig die Durchblutung an. Jacuzzis gibt es in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Features, sodass du deine Kaufentscheidung nach deinen individuellen Wünschen ausrichten kannst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Größe und Form – deine Whirlpool-Wanne
  2. Wichtige Infos über Whirlpools
  3. Tipps zur Montage eines Whirlpools

 

Größe und Form – deine Whirlpool-Wanne

Die komfortablen Badewannen sind hier im OTTO-Baumarkt Shop in unterschiedlichen Designs und Größen erhältlich. So findest du ganz einfach den passenden Whirlpool für dein Bad.

Deine Form

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Formen von Whirlpool-Wannen. Eckwannen passen beispielsweise gut in kleinere Bäder, da sie den Platz optimal ausnutzen. Die klassischen rechteckigen Wannen können bündig an eine gerade Wandseite angebaut werden. Besitzt du ein großes Badezimmer, dann bietet sich der Einbau einer freistehenden Wanne an, die von allen Seiten erreichbar ist.

Größe und Fassungsvermögen

Whirlpools gibt es in unterschiedlichen Größen. In einer Badewanne mit den Maßen 120 x 80 cm und einem Fassungsvermögen von 180 Litern kann es sich eine Person gemütlich machen. Um in einer Eckwanne mit zwei Personen gemütlich zu liegen, sollte sie über eine Länge von 130 cm verfügen. Bei rechteckigen Wannen hingegen empfiehlt sich eine Längsseite mit 170 cm. Beide Größenvarianten können bis zu 300 Liter Wasser aufnehmen.

 

Wichtige Infos über Whirlpools

Beim Kauf einer Wanne spielen neben der Form und der Größe weitere Kriterien wie Material, die Düsen und viele weitere Extras eine wichtige Rolle.

Material

Hergestellt werden die meisten Whirlpool-Wannen so wie reguläre Badewannen aus Sanitäracryl, welches durch die porenfreie Oberfläche ein guter Schutz gegen Schmutz und Bakterien ist. Das Material nimmt die Körperwärme schnell auf, sodass es auch beim Einsteigen in die Wanne nicht kalt wird. Einige Whirlpools haben an einer oder mehreren Seiten ein Sichtfenster, das meist aus Echtglas oder Kunststoff gefertigt ist.

Pumpen und ihre Leistung

Die Pumpen in deiner Wanne haben zwei Aufgaben. Durch sie zirkuliert das Wasser, welches gleichzeitig mit den integrierten Filtern durchsiebt wird. Zudem sorgen die Pumpen für die Sprudelfunktion und dienen als Massagestrahl. Je nach Wannen- und Leitungsaufbau haben sie eine Leistung von 900 oder 1.100 W.

Whirlpool-Funktion durch Düsen

Mithilfe der vielen integrierten Luftdüsen entstehen im Wasser viele Luftblasen, die für das Massageerlebnis sorgen. Die Düsen lassen sich meist an einem Knopf an- oder ausstellen, und auch die Intensität kann dort reguliert werden. Neben Luftdüsen haben Whirlpools zudem sogenannte Hydrojets, die Wasserstrahlen abgeben und dadurch den Körper an gezielten Stellen stärker massieren.

Es werde Licht

Einige Whirlpool-Wannen sind mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, die das Badewasser in eine schöne Farbe tauchen. Teilweise kann auch eine Lichttherapie-Funktion eingestellt werden, bei der in regelmäßigen Abständen die Farbe gewechselt wird. Die entsprechende Beleuchtung wird in der Regel über ein Bedienelement gesteuert, das in der Wanne angebracht ist.

Sparsame Wärme

Wannen mit einer Heizfunktion bieten dir ein langes Badevergnügen, da sie das Wasser auf einer bestimmten Temperatur warm halten. Mit dieser Funktion brauchst du kein weiteres warmes Wasser nachzufüllen.

Extra Komfort

Um deinen Badegang rutschsicher und bequemer zu machen, kannst du deinen Whirlpool mit einer Wanneneinlage auslegen. Für noch mehr Erholung bietet sich außerdem ein passendes Nackenkissen an. Im Zubehör findest du darüber hinaus selbstklebende Griffe, die dir den Ein- und Ausstieg erleichtern.

 

Tipps zur Montage eines Whirlpools

Bei der Montage von Whirlpool-Wannen sind einige wichtige Dinge zu beachten. Solltest du kein Experte sein, dann wende dich an entsprechendes Fachpersonal.

  • Zuerst solltest du sichergehen, dass der Untergrund gerade und standfest ist. Bei Unebenheiten bieten sich Standfüße an, die sich an den Boden anpassen lassen.
  • Achte darauf, deinen Whirlpool nicht fest in der Wand zu verbauen. Bei einer eventuellen Reparatur ist die Erreichbarkeit der Anschlüsse wichtig.
  • Am Schluss solltest du überprüfen, ob alle Fugen an der Wand ausreichend abgedichtet sind.

 

 

Die Produkte in der Kategorie Whirlpool-Wannen wurden von 83 Kunden durchschnittlich mit 4.0 von 5 Sternen bewertet.
OTTO und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Ok" gibst du diese Einwilligung. Deine Einwilligung kannst du hier ablehnen.